Toyota : Probleme im Fertigungsprozess in Echtzeit erkennen

Toyota : Probleme im Fertigungsprozess in Echtzeit erkennen

6. Mai 2022 0 Von Horst Buchwald

Toyota : Probleme im Fertigungsprozess in Echtzeit erkennen

Berlin, 6.5.2020

Toyota hat eine Vereinbarung über die Installation der Computer-Vision-Technologie von Invisible AI in 14 seiner nordamerikanischen Fabriken getroffen. Die KI-Systeme stützen sich auf Kameras, um Fertigungsprozesse zu analysieren und technische Probleme in Echtzeit zu erkennen.

Im Rahmen der Vereinbarung wird Invisible die Systeme an Toyota liefern und zunächst 500 KI-Edge-Geräte in der Fabrik in Indiana installieren. Die Geräte können die Abläufe mithilfe von hochauflösenden 3D-Kameras, Jetson-Chipsätzen und integrierten Nvidia-Prozessoren “beobachten”.

 

Das KI-Modell verarbeitet ständig die eingehenden Videos, um Erkenntnisse in Echtzeit zu liefern.

Es soll Probleme “sehen”, die für das menschliche Auge unsichtbar sind. Dann können sie schneller behoben werden. Laut Toyota könnte dies die Sicherheit, Produktivität und Effizienz während des Montageprozesses verbessern.

Das Unternehmen wird die von der KI gesammelten Daten intern analysieren, anstatt sie in die Cloud hochzuladen. Die Videos werden außerdem anonymisiert, um die Privatsphäre der Mitarbeiter zu schützen.

Aufrufe: 17